MHL 2007  
Bericht  
   
München-Aubing DI, 27.11.2007 (MHL Pokal)
 
LUMENTUS F.C- Flinke Flaschen 9:6
 
Bodenbeschaffenheit  Kunstrasen
Karten  Flinke Flaschen
 Gelb: 1  Rot: 0
 
 Lumentus F.C.
 Gelb: 0  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
  TOR: Tan Tah Jiun. 
ABW-MIT: Denkovic Tihomir, Bastian Mike, Cerchi Manuel., Cerchi Patrick., Faltermeier Michael, Körner Thomas, Koppmann Chris. 
STU: Böhme Fabian
 

Ein Spiel wie ein Boxkampf: zwei starke Gegner, zu allem entschlossen, bei dem beide Kontrahenden durch Aktionen zu punkten und den Gegner zu verunsichern versuchen. Es ist ein mitreissendes Halbfinale mit einem Chancen-Plus für Lumentus.
Minuten vor Schluss dann der plötzliche K.O.-Sieg für Lumentus. Der Titelverteidiger ist raus. Lumentus steht zum ersten mal in der 3-jährigen Vereinsgeschichte in einem Endspiel!

Bereits nach 2 Minuten köpfen sich die Flinken Flaschen zur 0-1 Führung. Der gegnerische Torwart hält das Unhaltbare, aber Lumentus gleicht aus (1-1). Dann zeigt Schiedsrichter Neumeyer dem Flinken-Flaschen Schlussmann die gelbe Karte wegen Handspiels ausserhalb des Strafraumes. Mitte der 1. Halbzeit gehen wir zum ersten mal in Führung (2-1) und geraten bis zum Ende des Spiels nicht mehr in Rückstand.
Zur Halbzeit steht es 2:2.

Abwechselnd treffen erst Lumentus dann die Flinken Flaschen (3:2, 3:3, 4:3, 4:4). In der Schlussphase der Begegnung wird das Spiel etwas ruppiger und zweikampfbetonter. Im 40 Sekunden-Takt trifft Lumentus zum 5:4, 6:4 und 7:4. Der RBL-2.Ligist verkürzt auf 7:5 und als das 8:5 fällt steht der LFC mit einem Fuss im Finale aber der Vorjahressieger zeigt Moral und möchte noch ein Wörtchen mitreden doch durch das 9:6 machen wir den am Schluss durchaus verdienten Sieg klar. Die letzten Sekunden schieben sich Lumentus-Torwart Tan, Mike und Chris den Ball zu. Der Unparteiische pfeift ab.

Nun wartet der Sieger aus der Begegnung Indio Verde - FC Stolle 05 auf uns.
Indio Verde hat mit seinen Ex-RBL-1.Liga-Spieleranteil heuer das Halbfinale des Royalbavarian-Pokals erreicht. Das Halbfinale gewannen die Söhne Münchens und im Spielbericht schrieben sie über die Indios: ".....Die Spieler der Indios sehr kampfstark und technisch gut versiert. ........Indio Verde ist so für das nächste Jahr ein heißer Aufstiegsaspirant für die 1. Liga".

FC Stolle 05 ist der Kleinfeldmeister von 2006 und 2007.

 
München SA, 02.06.2007 (MHL Pokal)
 
LUMENTUS F.C- Sunday Kickers 2:1 (1:0)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 19°C
Karten  Sunday Kickers
 Gelb: 0  Rot: 0
 
 Lumentus F.C.
 Gelb: 0  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
1:0 DENKOVIC (7-meter nach Foul auf Cerchi P.)
2:0 BÖHNLEIN (Heber über den Torwart)
2:1 Sunday Kickers
Grabmeir, Merscheidt, Denkovic, Cerchi M., Cerchi P., Böhnlein, Sagner, Langer, Böhme
 

Vor fast genau einem Jahr verlor Lumentus verdient mit 2:4 auswärts in Brunnthal und musste sich damals vom MHL-Pokal verabschieden. Heute in Grünwald sollte alles besser laufen, die Revanche gelingen und der Einzug ins Viertelfinale gesichert werden.

Nach den ersten Minuten des Abtastens hatten beide Teams die Möglichkeit früh in Führung gehen zu können. Erst schiessen die Gäste zweimal über das Tor, beim dritten mal wirft sich Lumentus-Keeper Stephan Grabmeir entscheidend in die Schussbahn des gegnerischen Stürmers und verhindert Schlimmeres. Kurz darauf legt Jürgen Böhnlein für Matthias Langer auf doch es bleibt zunächst beim 0:0 Unentschieden. Auch Manuel Cerchi hat eine gute Chance zum Führungstreffer, doch der Versuch den herauskommenden Torwart mit einem Kopfball zu bezwingen missglückt und geht über die Querlatte.
Mitte der 1. Halbzeit kommt Patrick Cerchi an den Ball, lässt seinen direkten Gegenspieler stehen, geht Richtung Tor, dringt in den Strafraum ein und wird dort seitlich von hinten zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter zeigt ohne zu zögern auf den 7-Meterpunkt. Buco Denkovic legt sich den Ball auf den feuchten Rasen zu recht und versenkt zum 1:0.
Die Sunday Kickers drängen auf den Ausgleich, doch Lumentus geht mit einem Tor Vorsprung in die Pause.  

Nach dem Seitenwechsel steht Lumentus ziemlich tief und kommt nur durch einzelne Gegenstöße zu Torchancen. So probiert M. Langer den Torwart mit einem Heber zu bezwingen, der Ball geht aber knapp am Pfosten vorbei. Lumentus immer defensiver macht die Räume eng und das Spiel wird ruppiger. Jürgen erhält nach einem Foulspiel von hinten eine 2-Minutenstrafe. Mit einem Mann weniger auf dem Platz wird es noch einmal brenzlig vor den Lumentus-Tor, doch die Abwehr steht heute gut und kann ein Gegentor verhindern. Nachdem Böhnlein seine Zeitstrafe abgesessen hat, fasst er sich ein Herz und schiesst fast aus der Mittellinie aus aufs Tor. Der an der Strafraum postierte Sunday-Torwart, der letztes Jahr fast alles hielt, schafft es gerade noch den Ball zu berühren, doch der Ball geht ins Netz! 2:0. 
Nun konzentriert sich Lumentus nur mehr das Ergebnis zu halten. Dies gelingt bis zu dem Zeitpunkt als ein Befreiungsschlag per Kopf nach einem Eckball direkt vor die Füssen eines Sunday-Stürmers fällt, der von der Strafraumgrenze auf 2:1 verkürzt. 
Weiter Ausgleichsversuche wusste Lumentus gekonnt zu verhindern und zieht somit ins Viertelfinale ein wo man auf den Tabellenführer der Kleinfeldliga Park Rangers treffen wird.
Tolle Leistung von Lumentus. Einziger Wehrmutstropfen: Böhnleins Verletzung (Sprunggelenk) in der Schlussphase des Spiels. 

 
München SA, 02.06.2007 (MHL Pokal)
 
LUMENTUS F.C. - Youngstars 05  8:3 (4:0)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 26°C
Karten  Youngstars 05
 Gelb: 0  Rot: 0
 
 Lumentus F.C.
 Gelb: 0  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
1:0 Matthias L.
2:0 Fabian B.
3:0 Matthias L.
4:0 Jürgen B.
5:0 Jürgen B.
6:0 Michael F.
7:0 Michael F.
7:1 Youngstars 05
7:2 Youngstars 05
7:3 Youngstars 05
8:3 Patrick C.
TOR: Grabmeir

ABW:
Cerchi M., Denkovic B., Cerchi P.

MIT:
Böhnlein, Böhme, Faltermeier, Tan Jiun Tah


STU:
Langer

 
Bei gutem Wetter erwartete uns das 1. MHL Pokalspiel gegen die Youngstars 05 in München-Kieferngarten.

Lumentus ist von Beginn an die dominierende Mannschaft und erspielt sich bereits in den Anfangsminuten gute Chancen. Besonders erwähnenswert ist das gute Kurzpassspiel, dass man bei Lumentus die letzten Spiele vermisste.
Matthias Langer macht den Toreinstand zum 1:0 Fabian Böhme traf zum 2:0 Wenige Minuten später das 3:0 -wieder Matthias Langer .

In der 1. Halbzeit ist wenig von den Youngstars zu sehen. Die fliegenden Wechsel und die gute Absprache bei den Hintermännern vereiteln viele gegnerische Chancen bei den Wurzeln. Vor der Halbzeitpause trifft Jürgen Böhnlein zum 4:0

Auch in der 2. Halbzeit macht Lumentus weiter Druck. Jürgen Böhnlein setzt nach guter eigener Vorarbeit das Runde ins Eckige zum 5:0 Danach ein Doppelpack von Michael Faltermeier

Lumentus wird hinten nun etwas unkonzentrierter. Die Youngstars kommen in Strafraumnähe frei zum Schuss und setzen den Ball knapp unter die Latte zum 7:1 Das 7:2 fällt etwa 8 Minuten später. Lumentus lässt Hinten zuviel Platz. Ein Konter der Gegner führt zweiten Tor für die Gegner.
Etwa 5 Minuten später: Ein Youngstar erhält nach einem guten Pass den Ball in den Lauf und kann erfolgreich seinen Körper gegen Manuel Cerchi einsetzen => 7:3

Den Schlusspunkt setzt Patrick Cerchi mit dem 8:3 Insgesamt eine gute Lumentus-Leistung, die Appetit auf mehr macht.