RBL 2006 Seite 2  
Bericht RBL
   
München, So, 30. Juli 2006 (Royal BavarianLigaspiel Großfeld)
 
LUMENTUS F.C. - FC Nachtgalerie  5:1 (0:0)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 31°C
Karten  FC Nachtgalerie
 Gelb: 2  Rot: 0
 
 FC Lumentus
 Gelb: 1  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
Um direkt in die 3.Liga aufzusteigen, müssen wir im letzten Ligaspiel unbedingt 3 Punkte gegen den Tabellenzweiten  holen. Ein Unentschieden würde nicht reichen.
Jürgen Böhnlein, dem eine Muskelzerrung immer noch zu schaffen macht, entscheidet nach dem Aufwärmen auf der Bank Platz zu nehmen.
Die 1.Halbzeit bleibt zwar torlos, aber Lumentus kommt dem Führungstreffer sehr nahe. Erst vergibt Fabian Böhme aus guter Position, später schießt Kay Eisenlöffel zu zentral. Auch Marek Chruszcz, Jesco Puluj und Stefan Lindenberger haben gute Tormöglichkeiten. Freistösse von Sven Sagner, Manuel Cerchi und Fabian Böhme gehen entweder auf die Mauer oder über das Tor. 
n der 39. Minute löst sich Manuel Cerchi aus seiner Abwehrposition, wird von Marek Chruszcz angespielt, und schießt auf das Tor aber wir schaffen es immer noch nicht den Torwart der Nachtgalerie zu bezwingen. 

In der Pause kommt Jürgen Böhnlein für Fabian Böhme. 

Nach Wiederanpfiff erzielt Stefan Lindenberger in der 49.Minute die verdiente Führung (1-0) und Jürgen Böhnlein erhöht in der 54.Minute auf 2-0. Die Angriffe der FC Nachtgalerie werden von der gut gestaffelten Lumentus-Defensive absorbiert und können immer wieder Kontervorstöße starten. In der 64.Minute holt sich Patrick Cerchi einen Ball im Mittelfeld, gibt ihn zu Kay Eisenlöffel auf die linke Seite, der dann für die Vorentscheidung sorgt (3-0). 
Stephan Grabmeir kann einen Kopfball nach einem Eckball zwar wegfausten, doch seine Faustabwehr ist zu kurz und der Gegner schafft es nochmal per Kopf ins Tor zu köpfen (3-1 72.Min). Jetzt schmeißt die Nachtgalerie alles nach vorne und dringt 2 mal in unserem Strafraum ein, kommt aber nicht zum Schuss. In dieser etwas schwierigeren Phase macht Jesco Puluj ein ganz wichtiges und zugleich schönes Tor, kommt mit dem Rücken zum Tor an den Ball, dreht sich um, zögert nicht lange und schießt in die kurze Ecke (4-1 79.Min). In der 85. Minute kommt nochmal Fabian Böhme für Cerchi Patrick. 
Vor dem Schlusspfiff setzt sich Kay Eisenlöffel auf der linken Seite durch, schaut kurz auf und legt den Ball auf Jesco Puluj. Jesco lenkt den Ball unhaltbar ins Tor (5-1 88.Min)

Eine erfolgreiche Saison geht zu Ende. Lumentus spielt nächstes Jahr um den Klassenerhalt in der 3.Liga. 
 
 
München Fürstenried So, 23. Juli 2006 (Royal BavarianLigaspiel Großfeld)
 
LUMENTUS F.C. - Prosecco Fighters  7:1 (2:1)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 30°C
Karten  Prosecco Fighters
 Gelb: 0  Rot: 0
 
 FC Lumentus
 Gelb: 3  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
Lumentus bestimmt das Spiel von Anfang an und geht nach 16 Minuten verdient durch Stefan Lindenberger, nach Vorlage von Omane Adebe in Führung (1-0). Jürgen Böhnlein erhöht in der 27. Minute auf 2-0 mit einem satten Schuss aus 13 Metern (2-0). Nach einer der seltenen Angriffsaktionen der Prosecco Fighters begehen wir ein Foulspiel an der 16-Meterraumlinie. Stephan Grabmeir stellt die Mauer zwar gut auf, doch der leicht geschossene Ball geht durch die Mauer und somit ins Tor (2-1 36.Min). Ständig kommen wir zu guten Tormöglichkeiten und es sieht so aus als könne uns der heutige Gegner gar nichts anhaben. Bis zur 43. Minute - als Stephan Merscheidt ohne Absicht einen Prosecco Fighter im Strafraum zu Fall bringt. Er stolpert in den Lauf des Stürmers und verursacht so einen klaren Elfmeter. Torwart Grabmeir wartet bis zu Letzt, denkt vielleicht noch an den Elfmete, den Reservetorwart Tan Tah Jiun nach seiner Einwechslung (freiwilliger Wechsel Grabmeir/Jiun wegen Knöchelprobleme) vor einem Jahr in der selben Bezirkssportanlage gehalten hat, bleibt konzentriert auf der Torlinie stehen, taucht nach dem Ball und faustet ihn vom Tor weg und rettet somit den 2-1 Vorsprung.

Nach der Pause kommt Kay nach seiner Verletzungspause und Aufenthalt in Zürich, nach 16 Monaten wieder zum Einsatz.

In der 49.Minute springt ein scheinbar harmloser Ball über den Fuss des Prosecco Torwarts, S.Lindenberger steht richtig und braucht nur mehr einzuschieben (3-1). Kay Eisenlöffel der oft für Gefahr im offensiv Bereich sorgt, trifft aus sehr spitzem Winkel den Pfosten, erobert den Ball zurück, Patrick Cerchi leitet ihn zu Merlin Stevenson der mit Hilfe einer Abfälschung zum 4:1 versenkt (56.Min). Fabian Böhme, der seit der Einwechslung von Kay nun auf der linken Seite im Mittelfeld zurück gesetzt wurde erzielt durch einen sauberen Schuss das 5-1 (68.Min). In der 78.Minute war es dann soweit. Kay Eisenlöffel erzielt sein ´come-back-Tor´ (6-1). Kurz darauf nimmt er den Ball im Lauf mit, zieht ab und trifft nochmal zum 7-1 Endstand (88.Min).

Gelbe Karten gab es für Stephan Merscheidt nach dem Foul im Strafraum. Fabian Böhme und Patrick Cerchi erhielten die Gelbe Karte wegen Fouls im Mittelfeld.

Tor: Grabmeir. ABW: M.Cerchi, Merscheidt, Denkovic. MIT: Adebe (ab 52´Stevenson), Lindenberger (ab 66´Weise), P.Cerchi (ab 62´Grgic), J.Böhnlein, Weise (ab 46.K.Eisenlöffel) STU: Böhme (ab. 80´A.Cerchi), Puluj.

 

München Harthof So, 16. Juli 2006 (Royal BavarianLigaspiel Großfeld)
 
Blackouts Albatros - LUMENTUS F.C.   2:1 (1:1)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 28°C
Karten  Blackouts Albatros
 Gelb: 2  Rot: 0
 
 FC Lumentus
 Gelb: 2  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 

Wir starten recht gut ins Spiel und versuchen ständig in den gegnerischen Strafraum einzudringen. Obwohl wir die Abseitsfalle mehrmals übergehen, pfeift der Schiedsrichter Karsten Wiche mehrmals unsere Vorderleute zurück. In der 26. Minute haltet ein Blackout-Spieler Fabian Böhme ganz deutlich mehrere Meter im Spiel und hätte erneut alleine Richtung Tor ziehen können, doch der Spielleiter pfeift wieder ab und entschuldigt sich dann bei dem eklatanten Fehler. Leider bleibt es bis dahin immer noch beim 0:0. In der 28.Minute überspringt Jürgen Böhnlein einen Gegner, löst sich von einem zweiten und zieht aus dem Lauf heraus auf das Tor ab und erzielt so durch einen herrlichen 22-Meter-Schuss die 1-0 Führung!
Der erste gefährliche Schuss der Blackouts Albatros München prallt von unserem Torwarts Hand ab und direkt zum Stürmer der aus spitzem Winkel abstaubt (1-1 35.Minute).
In der 2. Halbzeit wirken wir müde und ideenlos. Dazu kommt, daß Jürgen Böhnlein verletzungsbedingt ausscheiden muss. Die Blackouts kommen vermehrt zu Chancen und gehen in der 60.Minute verdient in Führung. Keeper Stephan Grabmeir und Fehler der gegnerischen Stürmer verhindern eine deutlichere Niederlage. 
Der Däne Michael Molhoj sah gelb, weil er seine Einwechslung nicht dem Schiedsrichter mitgeteilt hat. Sven Sagner bekam die gelbe Karte, weil er nach einer Schiedsrichterentscheidung, den Ball in die Luft schoss. 

0-1 JÜRGEN B. 28. Min. (Schuss aus 22 m) 
1-1 Blackouts Albatros München 35.Min
2-1 Blackouts Albatros München 60.Min
 
München Siedl. Ludwigsfeld So, 25. Juni 2006 (Royal BavarianLigaspiel Großfeld)
 
I Gladiatori - LUMENTUS F.C.   1:1 (0:1)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 29°C
Karten  I Gladiatori
 Gelb: 0  Rot: 0
 
 FC Lumentus
 Gelb: 0  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 

Heute treten wir ohne Marek und Jürgen im zentralen Mittelfeld an. Nach langer Verletzungspause ist der Däne Michael Molhoj wieder dabei und kann sein 1. Ligaspiel mit uns bestreiten. Auch unser Neuzugang aus Österreich Stephan Lindenberger spielt sein 1. Lumentus-Spiel.
´I Gladiatori machen zunächst Druck, kommen aber zu keinen nennenswerten Aktionen. Ausgenommen ein strammer Freistoß aus 16 Metern den Torwart Stephan Grabmeir gekonnt über das Tor faustet.
Urs Golle erobert einen Ball im Mittelfeld, gibt ihn zu Patrick Cerchi, der geht mit dem Ball auf den rechten Flügel und passt ihn flach zu Jesco. Der Abwehrspieler kommt nicht an den Ball, Jesco stoppt ihn und schießt uns in Führung (Jesco Puluj 17.Minute). In der 25.Minute hat Patrick eine rießen Chance auf 0-2 zu erhöhen, doch anstatt Jesco´s Pass direkt zu verwandeln, stoppt er den Ball und lässt den gegnerischen Torwart die Zeit den Ball zu blockieren. 
In der 71 Minute nimmt Tan Tah Jiun einen in die Tiefe gespielten Ball an, umdribbelt einen Gegenspieler und zieht ab - trifft aber leider nur die Querlatte. Kurz darauf wird Stephan Lindenberger im Strafraum stark angerempelt und kommt zu Fall, der Schiedsrichter befiehlt aber weiterzuspielen.
In den letzen Minuten schmeißen die Gladiatori alles nach vorne und verfehlen 2 mal nur ganz knapp unser Tor. In der 89.Minute müssen wir dann das gefürchtete 1-1 aus etwas abseitsverdächtiger Position hinnehmen. In der Nachspielzeit rettet uns Stephan Grabmeir vor Schlimmeren und wurde anschließend zum besten Spieler gewählt.
Nach BK Germering und FC Rossano versuchte jetzt auch FC Tankhäusel unseren Torwart abzuwerben. Aber unser Keeper und Webmaster lehnte dieses Angebot erneut ab und zeigte das er sich beim Lumentus F.C. wohl fühlt.
Harras, 18. Juni 2006 (Royal BavarianLigaspiel Großfeld)
 
FC Planlos United - LUMENTUS F.C.   0:7 (0:1)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 26°C
Karten

 
 FC Planlos United
 Gelb: 0  Rot: 0
 
 Lumentus F.C.
 Gelb: 0  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
Schon von Anfang dominieren wir das Spiel, schaffen aber keine der heraus gespielten Chancen zu nutzen. In der 35. Minute überspringt Jolly-Joker Jürgen auf der linken Seite einen Planlos United Spieler, schaut kurz auf und flankt zu Jesco der ohne Mühe per Kopf zur fälligen Führung trifft (1-0).
In der 2. Halbzeit zwingen wir den Gegner noch mehr in seine Spielhälfte. Sven bringt uns mit dem 2-0  (50. Min.) und 3-0 (56. Min, abgefälschter Schuss) klar auf die Siegerstraße und Jesco krönt seine überaus gute Leistung mit dem 4-0 (64.Min). In der 71. Minute verbucht Sven sein 3.Tor in diesem Spiel (5-0). Auch Davids gutes Spiel wäre am Schluss mit einem Tor belohnt worden, doch der Schweizer schießt aus sehr guter Position über das Tor. Jürgen der wie üblich einer der aktivsten war, erzielt nach dem er einige Minuten zuvor die Querlatte getroffen hat, das 6-0 (79.Min). Den Schlusspunkt setzt Buco per Freistoss (7-0 84.Min.).

1-0 JESCO, per Kopf 35.Min (Flanke von Jürgen B.)
2-0 SVEN, 50. Min
3-0 SVEN, 56.Min (abgefälschter Schuss)
4-0 JESCO, 64.Min
5-0 SVEN, 71.Min
6-0 JÜRGEN, 79.Min (Schuss aus 23 Metern)
7-0 BUCO, 84.Min (Freistoss)