RBL 2006 Seite 1  
Bericht RBL
   
München, So, 29. Oktober 2006 (Royal BavarianLigaspiel Großfeld)
 
Inter Munich - LUMENTUS F.C. 1:6 (1:1)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 14°C
Karten  Inter Munich
 Gelb: 1  Rot: 0
 
 FC Lumentus
 Gelb: 2  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
Letztes Spiel der Meisterrunde. Lumentus genügt ein Unentschieden gegen Inter Munich um Zweiter in der Meisterrunde der 4.Liga zu werden.  
Das Spiel beginnt mit einem Paukenschlag: Inter nach druckvollen Anfangsminuten schon in der 4.Minute per Kopf nach einem Eckball in Führung. Kurz darauf hatten die Blau-Schwarz-Gestreiften noch zwei gute Chancen doch es blieb bei dem zwischenzeitlichen 1:0.
Zehn Minuten waren gespielt als Patrick C. von Schiedsrichter Stancu Ioan mit der Gelben Karte belastet wurde. Beim Versuch im gegnerischen Strafraum den Ball zu kontrollieren, springt die Kugel von Patricks Kopf und trifft dabei die Hand.
In der 23. Minute dribbelt sich Marek Chruszcz in den Strafraum und nutzt seine ganze Cleverness geschickt aus um aus kurzer Entfernung zum 1:1 zu treffen.
Jürgen Böhnlein deutete mit dem 1-2 Führungstreffer mit einem haargenauen Flachschuss in der 50.Minute die Wende an. Nach einem Foul an Fabian Böhme auf der rechten Seite, beteiligte sich Jürgen auch an dem 1-3 (59.) in dem er zu Sven Sagner flankt, der aus sehr kurzer Entfernung einschiebt. Mit dem 1-4 (65.) und 1-5 (71.) macht der Lumentus Torschützenkönig 2006 Jürgen Böhnlein alles klar. 
Stephan Grabmeir erhält nach einem unabsichtlichen Handspiel ausserhalb des Strafraumes die 1.Gelbe Karte seiner Laufbahn. Kurz vor Schluss dringt Patrick Cerchi in den Strafraum ein, kommt dort zu Fall, der Ball fällt vor Fabian Füsse, der zieht aus 16 Meter ab, trifft dabei seinen auf den Boden liegenden Mitspieler Patrick.C. an der Schulter und lenkt somit die Kugel unhaltbar in die Ecke. (1-6 Fabian Böhme 82.Min). 

Tor: Grabmeir. ABW: M.Cerchi, Graner J., Denkovic, Golle. MIT: P.Cerchi, Chruszcz, Sagner, Böhnlein, Tan Tah Jiun. STU: Böhme, Böhnlein. 

1-0 Inter M. 04.Min (Ecke, Kopfball)
1-1 CHRUSZCZ M.22.Min (Dribbling, Schuss aus 5m)
1-2 BÖHNLEIN J. 50.Min (Flachschuss, genau in die linke untere Ecke, Schuss von halbrechts) 
1-3 SAGNER S. 59.Min (aus kurzer Entfernung nach Freistossflanke von Böhnlein von der rechten Seite)
1-4 BÖHNLEIN J. 65.Min (alleine vor dem Torwart)
1-5 BÖHNLEIN J. 71.Min
1-6-BÖHME F. 82.Min (Schuss aus 16m, von Mitspieler P. Cerchi unhaltbar abgefälscht)

    
Gelbe Karten: P.Cerchi (11.), Grabmeir (69.)

Bester Spieler: Böhnlein J.

 

Taufkirchen, So, 15. Oktober 2006 (Royal BavarianLigaspiel Großfeld)
 
SKYTACKLER - LUMENTUS F.C. 5:1 (0:1)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 16°C
Karten  SkyTackler
 Gelb: 1  Rot: 0
 
 FC Lumentus
 Gelb: 2  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
Auch heute gab es wie in den elf vorhergegangenen Royalbavarian-Ligaspiele optimale Witterungsbedingungen und einen Lumentus-Auswärts-Zuschauerrekord in Taufkirchen zu vermerken. Außerdem filmte A.Cerchi das Spiel zwischen den Tabellenersten und Zweiten.

In der 1.Halbzeit kombiniert Lumentus zwar nicht lehrbuchreif ist aber hochkonzentriert im Zweikampfverhalten und stößt oft in die gegnerische Gefahrenzone. Einige gute Torschüsse gehen am Kasten vorbei. Auch die Skytackler haben gute Chancen doch unser Torwart kann die Bälle entschärfen. 
In der 25.Minute pfeift Schiedsrichter Stancu Ioan ein Foul an P.Cerchi. Uli Umlauf legt sich den Ball zurecht und zirkelt die Kugel im hohem Bogen von der rechten auf die linken Seite, dort wo Sven Sagner mit ausgeschaltenen Scheinwerfern lauert und zum 1-0 einköpft. Mit seinem 3.Kopfballtor in dieser Saison schießt der in Taufkirchen heimische Mittelfeldspieler uns zwischenzeitlich an die Tabellenspitze und holt Jesco Puluj und Jürgen Böhnlein (8 Tore) in der Lumentus-Torschützenliste ein. 
Fabian Böhme hätte auf 2-0 erhöhen können doch sein Flachschuss aus guter Entfernung lenkt der Sky-Keeper mit Bravour und etwas Glück ins Toraus.
Glück hatten wir dann in der 43.Minute als die Latte den Ausgleich verhindert hat.

Zwei Minuten waren gespielt als die Skytackler aus sehr spitzen Winkel das 1-1 erzielt haben. Leider sah der gute pfeifende Schiedsrichter nicht, dass dem Tor ein Handspiel vorausging oder bewertete diese Aktion als unbeabsichtigt (47.Min). 
Ein Rückpass von M.Cerchi zu Stephan Grabmeier springt falsch auf und hindert ihn an eine optimale Ballkontrolle und ermöglicht somit den Gastgeber das 1-2 (52.Min).
In der 59.Minute starten die Skytackler einen Gegenstoss. Der Stürmer der in eindeutiger Abseitsposition am Mittelkreis stand trifft zum 3-1. Irgendwie sprach in der 2.Halbzeit alles für eine Niederlage. Spätestens nach dem 4-1 (69.Min) wusste jeder dass das Ergebnis nicht mehr gewendet werden kann, versuchten aber trotzdem das Resultat zu verschönern. Das 5-1 in der 86.Min besiegelte eine verdiente aber dennoch zu hoch ausgefallene Niederlage .

Tor: Grabmeir. ABW: M.Cerchi, Graner J.(ab 16. Böhnlein), Denkovic(ab 33. Graner J.) U.Umlauf(ab 44. Denkovic). MIT: P.Cerchi(ab 50 Uli Umlauf), Chruszcz, Sagner, Böhnlein, Lindenberger(ab 67. P.Cerchi). STU: Böhme, Puluj. 

0-1 SAGNER, 25.Min (Kopfball, Vorlage Uli Umlauf per Freistoss.)
1-1 SkyTackler 47.Min (Verdacht auf Handspiel beim der Entstehung)
2-1 SkyTackler 52.Min 
3-1 SkyTackler, 59.Min (Abseitsposition)
4-1 SkyTackler 69.Min
5-1-SkyTackler 86.Min

    
Gelbe Karten: Sagner (72.), M.Cerchi (88.)

Bester Spieler: Uli Umlauf

 

München, So, 30. Juli 2006 (Royal BavarianLigaspiel Großfeld)
 
LUMENTUS F.C. - 1. FC Japan 05  4:2 (2:1)
 
Bodenbeschaffenheit  Rasen
Wetter  sonnig / 27°C
Karten  FC Nachtgalerie
 Gelb: 0  Rot: 0
 
 FC Lumentus
 Gelb: 0  Rot: 0
 
Schiedsrichter  Leistung  
 
 
Als Schiedsrichter Scheubel um 14:00 Uhr unsere erste Partie in der RBL-Championsliga-Qualifikation anpfeift zeigt sich die heutige Lumentus-Mannschaft völlig unbeeindruckt von zahlreichen Stammspieler-Ausfällen und spielt beherzt gegen eine ebenso von Ausfällen geplagten japanischen Mannschaft die mit nur 10 Mann auskommen muss.

Obwohl der FC Japan trotz Unterzahl durchaus ebenbürdig ist, sind wir mehr im Ballbesitz und haben eindeutig mehr Torchancen. Nach dem wir einige sehr gute Torchancen nicht nutzen konnten brachte uns Jesco Puluj nach einer maßgeschneiderten Vorlage von Kay Eisenlöffel in der 22.Minute in Führung (1-0).

 Unsere Abwehrreihe steht gut und macht es den Angreifern des FC Japan sehr schwer. Allerdings säbelt in der 30. Minute Patrick Cerchi beim Versuch eine Flanke wegzuschlagen ins Leere und der Ball fällt direkt vor die Füsse des gegnerischen Stürmers der völlig ungestört an unsere Nummer 1 vorbei schiesst (1-1).
Nach dem kurzandauernden Schock drängen wir sofort wieder auf den Führungstreffer. In der 40. Minute war es dann soweit: Kay nimmt den Ball an, zieht aus 16 Metern ab und schon zappelt die Kugel im Netz (2-1). 
10 Minuten waren in der 2.Halbzeit gespielt, als Tan Tah Jiun (Lumentus) an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wird. Marek Chruszcz und Buco Denkovic beraten über die Ausführung des Freistosses. Marek ´der polnische Zidane´ zirkelt den aufs Tor, doch der japanische Schlussmann kann mit einer Hand zum Eckball klären.
In der 55. Minute stellt Jesco Puluj definitiv die Weichen für den heutigen Sieg. Sein Tor war die Kopie eines seiner Treffer gegen FC Nachtgalerie. Er nahm den Ball, drang in den Strafraum und buchsierte den Ball in die kurze Ecke (3-1).  Acht Minuten nach dem 3-1 durfte Lumentus erneut jubel: Eckball von Patrick Cerchi, Buco Denkovic köpft auf das Tor. Der japanische Keeper kann zunächst abwehren, aber der Serbe lässt im Nachschuss das Tornetz anschwellen (4-1 63.Minute). 
In der 70.Minute erzielt der FC Japan per Kopf das 4-2 und dringt anschliessend öfters in die Gefahrenzone ein. Im Gegenzug trifft Kay Eisenlöffel die Latte und beim Nachschuss des Sachsen verhindert der Torwart erneut eine höheren Lumentus-Sieg. 

Bester Spieler: Kay Eisenlöffel. Knapp vor Omani Adebe. Der sehr lauffreudige Spieler bot eine hervorragende Leistung.

Tor: Grabmeir. ABW: M.Cerchi, Denkovic, Julian. MIT: P.Cerchi, Chruszcz, Adebe, Tan Tah Jiun, Golle (ab 78.Minute Eisenlöffel). STU: Eisenlöffel (ab 45.Min Gernot H.), Puluj.

1-0 PULUJ, 22.Min (Schuss aus kurzer Entfernung, Vorlage Kay Eisenlöffel.)
1-1 Fc Japan 30. Min
2-1 EISENLÖFFEL, 40.Min (Schuss aus 16 m)
3-1 PULUJ, 55.Min
4-1 DENKOVIC, 71.Min (Eckball Patrick Cerchi)
4-2-Fc Japan, 70.Min (Kopfball)